Haben Sie Fragen? Fragen Sie!

Home > 3. Grafik - für Profis > Die Grundprinzipien der Vorbereitung von Grafiken für dem Druck

Die Grundprinzipien der Vorbereitung von Grafiken für dem Druck

Um einen qualitativ hochwertigen grafischen Hintergrund zu erstellen, müssen einige Grundsätze befolgt werden.

  • Überfüller und neutrale Zone

Mit Überfüller wird Bereich bezeichnet, der zu der endgültigen Dimension eines Grafikdesigns hinzugefügt wird. Es ist vonnöten, auf jeder Seite 2,5-mm-Grafiken hinzuzufügen.

Die Sicherheitszone stellt den Randbereich jedes Grafikdesigns dar (Visitenkarte, Poster, Broschüre usw.) in dem keine Bilder, Texte oder andere Teile der Grafiken enthalten sein sollten, die nicht abgeschnitten werden sollen.

  • Vermeiden wir Umrahmung

Bei kleinen Grafikdesigns wie Visitenkarten und A6-Dokumenten ist es wichtig, Grafiken zu vermeiden, die ein Herstellungsproblem verursachen können. Dies sind hauptsächlich Umrahmungen. Da das Material während der Produktion mehrere Maschinen durchläuft und jede von ihnen, ihre eigene Abweichung aufweist, können Designs mit Rahmen am Rand des Designs dezentral aussehen und ihre Ästhetik verlieren. Daher ist es besser, Grafiken mit einem Rahmen wegzulassen.

  • Richtige Auflösung

72 dpinormale Auflösung                     300 dpi - Auflösung für Qualitätsdruck

Auflösung von 72 dpi reicht für Qualitätsdruck nicht aus. Drucker haben eine Auflösung von 300 dpi bis 1200 dpi. Die niedrigste akzeptable Auflösung für Qualitätsdruck beträgt darum 300 dpi.

  • CMYK Farbe

Der RGB-Farbmodus bietet eine größere Auswahl an Farben, die angezeigt werden können. Es ist wichtig, dass das Grafikdesign im CMYK-Farbmodus erstellt wird. Andernfalls kann die auf dem Monitor sichtbare Farbe möglicherweise vom Drucker nicht gedruckt werden.

  • Text, seine Form und Größe

Es ist wichtig, dass der Text nicht kleiner als 8 pt ist. Schriftarten, die kleiner als 8 pt sind, sind aus natürlicher Entfernung nicht lesbar, und kleine Druckfehler sind dadurch deutlicher erkennbar.


Es ist notwendig den Text mit Adobe Acrobat Pro in Kurven konvertiert, bevor das endgültige Design gespeichert wird. (Erweitert -> Druckproduktion -> Vorschau der Glättung -> Alle Texte zu Konturen). Funktionen, die den Text in Kurven konvertieren, sind ebenfalls ein Teil von Adobe Illustrator (Typ -> Konturen erstellen).

  • Speichern von Entwurf

Das Design muss als PDF gespeichert werden. Das PDF muss ohne Einfügen zusätzlicher Profile gespeichert werden.

Die Eigenschaften des oben beschriebenen Dokuments werden auch im folgenden Dokument beschrieben. Es enthält auch vorgefertigte Vorlagen in Standardgrößen mit einem Überfüller und neutraler Zone.